visuelle Wahrnehmung.Gestalt

Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts, erklärten die deutschen Psychologen wie die menschliche visuelle Wahrnehmung funktioniert !

Ihrer wichtigste Erfindung war, dass die menschliche Vision ganzheitlich ist. Unser visuelles System betrachtet automatisch jede visuelle Eingabe als strukturierte Form  “Figuren und Objekten”  und nicht als getrennte Kanten, Linien und Flächen. Das deutsche Wort für “Figure” und “Objekt” ist Gestalt. Die entwickelte Theorie heißt Gestalt Theorie !

Die Gestalt Theorie und die Gestalt Prinzipien bilden die Basis für die Entwicklung grafischen Oberflächen (GUI) und dienen als ein Framework für die Beschreibung der menschlichen visuellen Wahrnehmung.

Die wichtigste Gastaltprinzipien sind: 
Proximity, Similarity, Continuity, Symmetry, Figure/Ground 
and Common Fate.
Auf das folgende Bild kann man die Gestaltprinzipien 
von der Oberfläche der Software Youcontrol 
- Interface 2009 - Niko Kokkinos erkennen.

Angewendete Gestalt-Prinzipien:
Proximity, Similarity, Continuity, Symmetry, Figure/Ground

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s